Datenschutz und Logfiles

Sie wissen sicherlich: Jeder Dienst auf einem Server schreibt Logfiles. Mit der EU-DSGVO müssen Sie eine Datenschutzerklärung auf Ihrer Webseite bereithalten, die über jede Verarbeitung informiert. Darunter fallen auch Logfiles.

Bei einem einfachen Webserver sind die in der Regel:

  • IP Adresse
  • Uhrzeit + Datum
  • übertragene Bytes
  • Abgerufene Datei
  • Rückgabestatus des Webservers
  • Informationen zum abrufenden Browser/Client 

Ähnlich verhält es sich auch bei E-Mail Logfiles: 

  • IP Adresse Client
  • IP Adresse Server
  • Uhrzeit + Datum
  • übertragene Bytes
  • Absender
  • Empfänger
  • ggf. Betreff

Bei IPHH Shared-Services werden Logfiles spätestens nach 7 Tagen gelöscht. Da, wo notwendig, werden Logfiles anonymisiert für Abrechnungszwecke zwischengespeichert und nach Ablauf von Einspruchsfristen vollständig gelöscht.

Sind solche Regelung auf ihrem Server bereits aktiv? Sollten Sie bei der Umstellung Hilfe benötigen, so schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an die Ihnen bekannte Support Adresse.

Zurück