Debian Upgrade auf jessie

Debian Upgrade auf jessie

Sehr geehrte Kunden,

wir möchten Sie heute über den aktuellen Stand der Linux Debian Wheezy
Distribution informieren. Die Debian Wheezy Distribution ist nicht mehr
aktuell und wurde vor einiger Zeit bereits durch Debian Jessie ersetzt.
Aus diesem Grunde empfehlen wir dringend, Server die noch unter der
Wheezy-Version laufen, auf Jessie zu aktualisieren ("Dist-Upgrade").

Wir wurden aufgrund unserer dringenden Empfehlung von einigen Kunden auf
die sogenannte LTS-Version (Long Term Support) von Debian Wheezy
angesprochen. Diese garantiert einen Support für Debian Wheezy bis
Mai 2018. Wir wurden gefragt, warum wir das Aktualisieren auf Jessie
dennoch empfehlen, obwohl ein Support seitens des Debian Projekts
weiterhin gewährt wird.

Der Grund dafür, dass wir an unserer Empfehlung festhalten, ist, dass
nicht alle Softwarepakete aus Debian Wheezy in den Long Term Support
übernommen wurden. Das bedeutet, dass zum Beispiel wichtige Pakete wie
PHP5, das insbesondere für Webserver meist relevant ist, nicht im Rahmen
des Long Term Support aktualisiert werden.

Das Debian Projekt selbst schreibt dazu:

"As announced, not all packages of the Debian archive is supported by
Wheezy-LTS."

und auch:

"The release will not be handled by the Debian security team, but by a
separate group of volunteers and companies interested in making it a
success (with some overlap in people involved)."

Die geringe Auswahl an unterstützten Paketen in der LTS Version sowie
die Tatsache, dass die Sicherheitsupdates innerhalb von LTS nicht vom
Debian Security Team vorgenommen werden, sind der Grund, warum wir nach
wie vor empfehlen, schnellstmöglich auf die neue Version zu
aktualisieren und nicht an Debian Wheezy festzuhalten.

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne unter support@iphh.net oder
telefonisch unter 040/37491910.

Mit freundlichen Grüßen von
Ihr IPHH-Team.

Zurück